ABW Apartmenthaus Glutzow

Der Insel e.V. bietet in einem 2013 sanierten Gebäude in Glutzow Siedlung, einem Ortsteil von Poseritz im Südwesten Rügens, ambulant betreutes Wohnen (ABW) an.


Das Unterstützungsangebot ist geeignet für hilfebedürftige Menschen mit:
   ⇛ psychischer Erkrankung
   ⇛ Suchterkrankung
   ⇛ geistiger Behinderung,
die in einer eigenen Wohnung in einer Hausgemeinschaft leben möchten.

Suchtkranke Menschen dürfen erst nach mehrmonatiger vorherige Abstinenz gegenüber Suchtmitteln in dieses Haus einziehen, wenn sie ihren Willen äußern, diese Abstinenz auch zukünftig zu erhalten.

Das Haus ist ruhig gelegen in einer Streusiedlung. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Töpferei, die Holzwerkstatt und der Pferdehof des Insel e.V.

Im Haus Glutzow Siedlung stehen 7 Einraum- und 2 Zweiraumwohnungen für das alleine Wohnen oder das Wohnen in einer 2er Wohngemeinschaft zur Verfügung. Alle Wohnungen sind mit einer Miniküche mit Kochplatte oder Herd, Spüle und Kühlschrank ausgestattet. Zu jeder Wohnung gehört ein modernes Badezimmer.

Eine Wohnung zur gemeinschaftlichen Nutzung (z. B. für das Kochtraining und gesellige Aktivitäten) und ein Abstellraum für Fahrräder gehören ebenfalls zum räumlichen Angebot. Im Haus befindet sich auch das Büro des Betreuungsteam. Damit ist tagsüber die meiste Zeit ein/e Betreuer/in anwesend und auch außerhalb der mit den einzelnen Bewohnern vereinbarten Betreuungszeiten ansprechbar.

Das Außengelände des Hauses wird von den Bewohnern gemeinschaftlich gepflegt und bietet weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung (z. B. Grillen).

Das Betreuungsangebot beinhaltet Hilfen:
   ⇛ bei der alltäglichen Lebensbewältigung
   ⇛ bei der Gestaltung sozialer Beziehungen und Freizeit
   ⇛ beim Erhalten der allgemeinen Gesundheit und der Suchtmittelabstinenz
   ⇛ bei der beruflichen Integration

Im Zentrum des Betreuungsangebotes stehen Hilfen zur emotionalen und psychischen Stabilisierung durch:
   ⇛ entlastende Gespräche bei Ängsten und Spannungen
   ⇛ Gestalten von Strategien zur Krisenbewältigung
   ⇛ Handlungsmöglichkeiten zur Rückfallvermeidung aufzeigen
   ⇛ Begleitung in persönlicher Risikosituation / kritischer Rückfallsituation
   ⇛ Unterstützung beim Bewältigen von Antriebsstörungen
   ⇛ Erkennen von selbst- und fremdgefährdenen Verhaltensweisen
       sowie deren Abbau

Die Betreuung erfolgt auf der Grundlage individueller Hilfepläne mit dem Bezugsbetreuersystem. Alle Bezugsbetreuer verfügen über umfangreiche Berufserfahrungen im ambulant betreuten Wohnen.

Die generelle Zielsetzung der Betreuung ist, die Bewohner zu befähigen, die Auswirkungen ihrer Erkrankung oder Behinderung besser zu bewältigen, ihr Leben möglichst selbstständig und selbstbestimmt zu gestalten, sich in die Gesellschaft zu integrieren und am gemeinschaftlichen Leben teilzunehmen. Die besondere Zielsetzung für die suchterkrankten Bewohner ist das Erreichen der dauerhaften Suchtmittelabstinenz.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Ulrike Apitzsch
oder 0151/14518293

Das Büro erreichen Sie unter der Rufnummer: 038307/418475

zurück Zurück